Willkommen

Willkommen

Die Autobahn A52 soll mitten durch das Herz unserer Stadt auf der Trasse der B224 Wirklichkeit werden. Das „Bürgerforum A 52“ informiert Sie über aktuelle Nachrichten zum Ausbau der Bundesstraße B 224 zur Bundesautobahn A 52.


Pressemitteilung
Gladbeck, 12.07.2013

Grüne Welle für mehr LKW- und Gefahrgut-Transit?

Bürgerforum lehnt Maßnahmenpaket als Mogelpackung ab

Das Bürgerforum A52 lehnt das „Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Verkehrssituation im mittleren Ruhrgebiet“ ab. Die angekündigten B224-Maßnahmen würden die Lebensqualität der Gladbecker erheblich verschlechtern. Im gesamten Paket wird mit keinem Wort erwähnt, wie die bereits jetzt unzumutbare Verkehrsbelastung durch die B224 verbessert werden soll. Im Gegenteil, mit der massiven Zunahme von  Schwer­lastverkehr würden auch die Lärm-, Feinstaub- und Abgas-Belastung massiv zunehmen.

Stickoxide überschreiten bereits Grenzwerte
Dabei liegen die Werte für Stickoxide an der Messstation Grabenstrasse 42 (LANUV Bericht) bereits heute deutlich über den zulässigen Grenzwerten. Eine Messstation für Feinstaub und andere Schadstoffe wurde bisher für Gladbeck abgelehnt.

Massnahmenpaket missachtet Bürgerentscheid
Das Ergebnis des Ratsbürgerentscheides, der mit der Landesregierung abgestimmt war, wird missachtet. Das Gladbecker Bürgerforum wurde weder direkt von Minister Groschek noch von Bürgermeister Roland zum sogenannten „Runden Tisch“ nach Düsseldorf eingeladen. Ein Dialog, geschweige denn eine Abstimmung über die eingebrachten Vorschläge, fand nicht statt. Herr Minister, ein „Runder Tisch“ geht anders!

Autobahndreieck ist Autobahnkreuz
Ein fast unverändertes Autobahnkreuz würde mit Überflieger und Abtrennung des Gewerbeparks Brauck gebaut. Dieses Kreuz würde zwar Dreieck genannt, jedoch mit vier Zweigen die Aufgabe eines Autobahnkreuzes übernehmen, welches dem Zweck dient, den Verkehrsdurchsatz auf der B 224 - der hier Grüne Welle erhielte - drastisch zu erhöhen, statt ihn durch Beschränkungen, wie in Essen oder an der B1 in Dortmund, zu reduziert. Lediglich LKW-Fahrverbote und Geschwindigkeitsbegrenzungen verringern die  Feinstaub-, Abgas- und Lärmbelastung schnell, preiswert und effektiv.

Maßnahmenpaket: für Gladbeck eine Mogelpackung
Viele von Minister Groschek präsentierte Maßnahmen, wie beispielsweise barrierefreie Bahnsteige, sind ohnehin gesetzlich vorgeschrieben, einige sogar bereits beschlossen oder in Planung. Für die Gladbecker Bürger ist das Paket die reinste Mogelpackung, die den Anschein eines billigen Kuhhandels erweckt.
Gladbecker Bürger haben auf die Zusicherungen aus dem Ministerium vertraut. Dies war wohl eine Fehleinschätzung. Das kleine gallische Dorf kämpft weiter!



Diese Webseite wird Überarbeitet:

Aktuelle Informationen zum Gladbecker Ratsbürgerentscheid und zum Ausbau der Bundesstraße B 224 zur Bundesautobahn A 52 finden Sie auf den Seiten des Netzwerks Bürgerinitiativen.



Das "Bürgerforum A 52"

- hat sich im März 2009 - politisch neutral und unabhängig - in Gladbeck formiert, um Mitbürger über Auswirkungen dieses Jahrhundertprojektes zu informieren.

- berichtet auf diesen Internetseiten über Risiken für Gesundheit, Umwelt, Wirtschaft und Lebensqualität durch Bauzeit, Betrieb und zukünftiges Verkehrsauf- kommen.

- lehnt die von der Bundes- regierung zugestandene "Galerie-Lösung" auf der Trasse der heutigen B 224 ab.

- fordert Sofortmaßnahmen die zu einer Verbesserung der Verkehrs- und Umweltsituation an der B 224 führen und die Entwicklung eines städte-übergreifenden Nah- und Regional-Verkehrskonzepts.


ooo
Bürgerforum - A52 Gladbeck - Alternativen zum Ausbau der B224 zur A52
Home

 


Diese Homepage "Bürgerforum A52" wird nicht mehr gepflegt!


Der Nachfolger "Bürgerforum-Gladbeck e.V." ist unter
http://www.buergerforum-gladbeck.de
erreichbar.


Gladbecker Bürgerforum-A52